Straßen-Neubenennung

Für die Straßen in Rheinau -Süd schlagen wir anstelle der Kolonialisten und Rassisten Hedin, Leutwein, Lüderitz und Nachtigal Personen vor, die Identifikationsfiguren für eine Welt des vielfältigen Miteinanders sein können. Unsere Favorit*innen sind:

  • die afrodeutsche Dichterin, Pädagogin, Feministin und Aktivistin May Ayim,
  • den Protagonisten des antikolonialen Widerstands in Kamerun Rudolf Manga Bell
  • die südafrikanische Sängerin und Kämpferin gegen Apartheid Miriam Makeba
  • den  afrodeutschen Überlebenden der NS-Diktatur, Schauspieler und Beamten Theodor Michael,
  • den Protagonisten des antikolonialen Widerstands in Südwestafrika Jakob Morenga,
  • die namibische Kämpferin gegen das südafrikanische Apartheidregime  Anna Mungunda,
  • die kenianische Friedensnobelpreisträgerin, Biologin und Feministin  Wangari Muta Maathai

Ein Kommentar

  1. Ich bin für Miriam Makeba, sie steht für das ganze Spektrum der Antiapartheid, gegen Rassismus und für Frauenrechte. Noch dazu ist sie ein gute Sängerin und ich würde mich freuen, in dieser Straße zu wohnen

    Gefällt mir

Schreibe eine Antwort zu Annette Hehemann-Lennartz Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s