Die verstörende Überheblichkeit der Ignoranz

So lautet der Titel des ersten Teils aus dem vierteiligen Filmessay von Raoul Peck „Rottet die Bestien aus“, das bis zum 31.05.2022 in der ARTE Mediathek verfügbar ist. Aufbauend auf einem Buch des schwedischen Autors Sven Lindqvist beleuchtet Peck die Gewaltgeschichte des Kolonialismus in einer Collage aus Fotos, historischen Filmaufnahmen, nachgestellten Szenen, Animationen und Zitaten. Ein Zitat aus der Filmbeschreibung von ARTE: „Ausgehend vom Unrecht der Kolonialmächte entlarvt er die bis heute zutiefst in uns verankerte Ideologie der weißen Vorherrschaft. Von der Ausrottung der amerikanischen Urbevölkerung über den Sklavenhandel bis zum Holocaust“. Sehenswert!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s