Neokolonialismus

Mit der Überführung der Kolonien in eigenständige Staaten verzichteten die Industriestaaten nicht auf Einflussnahme und wirtschaftliche Nutzung. Das Land und die Ressourcen der Ex-Kolonien dienen auch heute Konzernen als Rohstofflieferanten und Absatzmärkte sowie zur Anlage von Kapital (Investitionen)

Weitere Informationen gibt das Mannheimer Bündnis für gerechten Welthandel